Tipps & Tricks

Nutze das Playback
Das Playback erleichtert das Einhalten des Tempos. Zudem kann jeder für sich im gleichen Tempo üben und die Gruppe findet in der Probe schneller zusammen.
Jedes Playback hat einen Einzähler, um die Musiker „zu warnen“ und um das Tempo wahrzunehmen bevor das Lied startet.

Vorteil mehrerer Stimmen

  • Klarinette 2. Stimme
    Die Stimme ist nicht zwingend zu verwenden, jedoch gedacht für die Anfänger, die noch nicht über den "Break" kommen. Sie spielen die gleiche Melodie wie die 1. Stimme nur tiefer.
    Somit haben die Spieler von Anfang an das Gefühl dazu zu gehören und haben nicht nur lange Töne, sind gefordert und behalten den Spaß beim Spielen.

  • Trompete 2. Stimme
    Die 2. Stimme ist nicht so hoch wie die 1. Stimme, allerdings notwendig, da sie mit für Harmonien in dem Lied sorgt.
    Da sie nicht so hoch ist, ist es nicht ganz so anstrengend sie auf Dauer zu spielen. Bei längeren Konzerten wird empfohlen, dass sich die Musiker untereinander (sofern möglich) zwischen der 1. und 2. Stimme abwechseln, sofern die Ausdauer nicht vorhanden ist.

Fange langsam an
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wir empfehlen das Üben schneller Läufe und prägnanter Rhythmik langsam zu beginnen und mit der Zeit das Tempo zu steigern.

Übe mit den Audiodateien
Die Dateien sind Aufnahmen des Instruments der jeweiligen Stimme auf dem Playback.
Der Musiker lernt schneller und hat Spaß am Üben, kann das Tempo einhalten und fühlt sich wohler bei der Probe, da das Playback schon bekannt ist. Zudem hört er direkt seine Fehler und kann reflektieren.
Die Aufnahmen sind nicht gedacht für das Konzert, sondern nur zum Üben.

Zuletzt angesehen